envelopemtb@koppl.bike phone+43 680 3041 951

NOCKSTEIN TROPHY 2020 FINDET IM SEPTEMBER STATT

Aufgrund der ministerialen Vorgaben konnten wir die Nockstein Trophy 2020 am Mitsommerwochenende (20./21.06.2020) leider nicht abhalten. Jetzt ist es abe rsoweit und wir können den 19./20.09.2020 als Renntermin bekanntgeben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch!

Weitere Infoschevron

DER MOUNTAINBIKE-BETRIEB IN KOPPL KEHRT ZURÜCK

Nach wochenlangem Stillstand können die Kinder und Jugendlichen jetzt mittwochs und freitags wieder in mehreren altersangepassten und dem Können angepassten Kleingruppen trainieren. Viel Spaß allen Beteiligten!



Zu den Trainingsgruppen ...chevron

MITSOMMERFEST AM 27.06.2020 ab 11:00

Nach wochenlangem Stillstand wollen wir im erweiterten und sanierten Bikepark feiern und uns einander die ersten Trainingserfolge zeigen. Bis bald!



Zur Anmeldung ...chevron

Der Vorstand

Description About Us

Die ausgiebigen Trainingseinheiten am Donnerstag und Freitag haben sich bezahlt gemacht. Am Kärntner Petzen fand heute, am Samstag den 1. August 2020, das erste XCO Massenstart-Rennen der Saison 2020 statt. Im Rennen 4 der U11m legte Hermann um kurz nach 11:00 Uhr mit seinem 1. Platz den Grundstein des heutigen Erfolges. Erst in der letzten Runde konnte er seinen bis dahin vor ihm liegenden Gegner bezwingen. Im Rennen 5 der U13 starteten die Buben und Mädels etwas Zeitversetzt um 12:30 Uhr. Michael und Elias Haimberger lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen, was Michael dann trotz zweiter Kettenpannen für den Union Mountainbike Club Koppl mit dem ersten Platz nach Hause fahren konnte. Ilvy zog bei den Mädels nach und konnte das Rennen ab der zweiten Runde "entspannt" bei hitzigen Wetterbedingungen nach Hause fahren. Ihre Schwester Joana wurde achte. Zuletzt musste sich Filomena um 13:15 bei über 30 °C Lufttemperatur in die Hitzeschlacht im Rennen der U15w begeben. Heute ließ sie zu keiner Zeit Zweifel an ihrem Siegeswillen. Nach einem ersten Kampf mit einer Italienerin in der Einführungsrunde konnte sie den Vorspung der sie dann verfolgenden Grangl Zwillinge Antonia und Magdalena behaupten. Mit einer Siegerzeit von fast 50 Minuten war es ein besonders langes und in Bezug zu den Wetterbedingungen auch anstrengendes Rennen
Alle Ergebnisse sind unter Raceresults abrufbar.

Wir nutzen die Ferienzeit mit unseren Racern, um am Petzener  Flow Trail und auf dem Übungsgelände an der Talstation Kondition, Kraft und Technik zu verbessern. Knapp 1000 Höhenmeter wurden am ersten Tag von der Talstation bis zur Bergstation hinaufgeradelt, bis es über diverse Kurvenanleger wieder hinunter ins Tal ging. Danach wurde am Pirkdorfer See entspannt. Am 31.07. wurden dann spezielle Abschnitte um die Talstation einstudiert. Darunter waren Spitzkehren, Wellenbahnen aber auch das Ende vom EWS Trail. Hoffen wir, dass die Streckenbesichtigung für das am Folgetag ausgetragene Rennen ausreichend war.