envelopemtb@koppl.bike phone+43 680 3041 951

Social Media Feeds

Diese Webseite wird aus unseren sozialen Medien gespeist. Diese sind Facebook, Blogger RSS, Youtube, Instagram, Flickr, Pinterest und Twitter. Die neuesten Nachrichten werden immer obenstehend abgezeigt. Wenn ihr noch mehr aus unserer Vergangenheit erfahren wollt. dann schaut Euch doch auf den genannten Quellseiten ein wenig um.

 

  

 Vom 29. Juni bis 3. Juli war der Union Mountainbike Club Koppl mit einem Team von drei Athleten und einem Nationalkaderathleten bei der UEC MTB Youth European Championships 2021 in Pila (Italien, Aostatal). Das erste Rennen startete am Dienstag mit dem "Time Trial", einem Einzelzeitfahren. Mit Startnummer 578 ging es für Filomena in der U15 um 09:36:00 Uhr an den Start (Startliste). Jakob (10:37:00) und Michael (10:37:30) und folgten. Außerhalb des Koppler Teams ging Dominik in der U17 mit einem Team des Österreichischen Nationalkaders an den Start (Startliste). Auf Platz 14 startend kam er erst um 16:45:00 zum Einsatz und beendete diesen als 20ster.

Im Live Timing (Link) konnte der Wettbewerb auch gut im Internet verfolgt werden. Mit den Plätzen 34 (Filomena) von 91 sowie 117 (Jakob) und 94 (von 154) war das Ergebnis in der Sprintdisziplin sehr zufriedenstellend. Als eine von zwei zu addierenden Rennzeiten für die Startaufstellung zum Cross Country Rennen war damit schon die Basis für einen guten Startplatz im Cross Country Wettbewerb bereits gelegt.

Die zweite Zeitermittlung wurde am Mittwoch während des Teamwettbewerbs (Team Relay) ermittelt. Der Teamwettbewerb war ein Staffelrennen, welches für das Koppler Team mit der Startnummer 49 absolviert wurde (Startliste). Die Basis der Startliste war die Summe der Einzelzeiten der Starter/innen pro Team aus dem Time Trial. Das "MTB Team Koppl" startete hier mit Jakob Müller. Als zweiter Fahrer ging Michael Hettegger an den Start und übergab final an Filomena. Alle Drei gaben ihr Bestes und konnten ausgehend von der Startposition 49 ihre Platzierung auf Platz 34 verbessern (ErgebnisTeam Relay). In der U17 stelle sich Dominik mit Mannschaftskollegen Alexander Hammerle und Katrin Embacher der Staffelaufgabe. An Platz 5 startend (Startliste) erreichten sie am Ende Platz 8 (Ergebnis).

Donnerstag war für das Koppler Team frei. Die Limitierung der Eliminator-Startplätze auf 64 bei den Jungs und auf 32 bei den Mädchen konnte leider nicht erreicht werden. Filomena war mit Platz 34 und nur 0,85 Sekunden knapp an Ausschlussmarke dran. Dominik hingegen erreichte mit Platz 20 eine Startberechtigung (Startliste). Die einzelnen Rennen (Heats) wurden in 4er Gruppen gefahren (Tabelle). Leider war das Glück nicht auf Dominiks Seite und er musste sich mit Platz 53 begnügen (Ergebnis).

Freitag startete das Koppler Team um 12 Uhr mit der U15 weiblich (Jg. 2007) in der Königswettbewerb im Cross Country Mountainbiken (Startliste). Auf Platz 22 konnte sich Filomena den Startplatz in der vierten Startreihe aussuchen und entschied sich für die linksseitige Mittelposition von sieben Starterinnen in einer Reihe. Der Start gelang gut und sie konnte den vor ihr beim Start stürzenden Mitstreiterinnen gut ausweichen. Bei zwei langen Runden von etwa 3,4 Kilometern kämpfte sich Filomena Stück für Stück nach vorne und landete nach etwas weniger als 34 Minuten abgekämpft im Ziel (Ergebnisliste). Ein hervorragender 13ter Platz sprang heraus. Damit war Filomena drittbeste "Österreicherin" bzw. auch drittbeste Deutsche im Starterfeld. Um 16:00 Uhr folgten Michael und Jakob auf den Startplätzen 14  und 39 (Startliste). Beide fuhren was ihre Beine hergaben und wurden dann mit dem achten und 42sten Platz von 65 Startern belohnt.

Der Cross Country Wettbewerb der U17 ging mit Dominik erst am Samstag an den Start (Startliste). Auf Platz 43 startend warteten schwere Bedingungen auf Dominik, da er sich von hier aus erst durch ein großes Starterfeld nach vorne kämpfen musste. Am Ende reichte es für Platz 34 von 119 Startern (Ergebnis).

> Alle Ergebnisse

> Nationenergebnis