Der zweite Tag am Petzen war vom Wetter das Gegenteil im Vergleich zum Vortag. Ständige Regengüsse haben nicht nur die XCO Strecke, sondern auch unsere Athleten aufgeweicht. Damit hatten unsere beiden ältesten mit Michaela (Juniorinnen) und Dominik (U17) die schlechtesten Bedingungen. Dies schien beide aber nicht weiter zu stören, denn mit jeweils dem zweiten Platz lieferten sie für den Union Mountainbike Club Koppl die besten Tagesergebnisse ab. Ilvy schaffte es in der U13 auch auf das Stockerl. Sie wurde 3te. Als 4te kam Filomena für das GHOST Junior Team ins Ziel. Großes Pech hatte heute Hermann in der U13. Mit einem sehr guten Start war er unter den ersten fünf Personen vorne dabei, bevor er von einem von hinten nahenden Fahrer  abgeschossen wurde und zur Sturz kam. Etwa 150 Meter vom Start entfernt folgte er dann als letzter dem Feld hinterher und wurde durch seine Aufholjagd mit dem sechsten Platz belohnt. Sein Team-Kollege David kam wie Nino (U11) als 16ter ins Ziel. Michael fuhr in der U15 zunächst gut im Spitzenfeld mit. Dann musste er sich aber den kalten Bedingungen geschlagen geben und wurde am Ende 12ter. Diese Platzierung teilte er sich mit seiner U15 Teamkollegin Joana. Bei diesem Rennen könnten alle wieder sehen, welchen Streich einem das Wetter, die Technik aber auch die aufgeweichte Rennstrecke spielen kann. Jede Menge Spaß hatte trotz der widrigen Bedingungen aber alle. Weiter so ihr acht!