Die erste Station unserer Racer führte uns in die AreaOne bei Villach. Im Gegensatz zum letzten Jahr fanden wir sonnige, warme und trockene Bedingungen vor. Das Rennen sollte auch der ersten Standorteinordnung dienen. Durch die COVID-19 Bedingungen waren die Trainingsmöglichkeiten im Team sehr eingeschränkt und die Athleten großteils auf sich alleine gestellt. Wie sich zeigen sollte konnten alle Koppler Mountainbiker super Leistungen abrufen. Nino startete als unser jüngster in der U11 und wurde in einem starken Teilnehmerfeld 20ster. Es folgten in der U13 Ilvy (2te), Hermann (6ter) und David (12ter). In der U15 waren Michael (6ter) und Filomena (1ste) erfolgreich. Wenngleich Filomena für das GHOST Junior Team an den Start geht, ist ihr Stammverein und ihre Trainingsbasis noch immer der Union Mountainbike Club Koppl. Die Ältesten mussten zum Schluss ran; Dominik in der U17 (6ter) und Trainerin Michaela bei den Juniorinnen (2te). Mit acht Starter/innen waren wir bei der gleichzeitig stattfindenden Kärntner Meisterschaft mit einer der am stärksten vertretenen Vereine.